Freiwasserschwimmen

EXTREMSPORT IM EINKLANG MIT DER NATUR...

Hochleistungssport, Freizeitsport und die Entwicklung eines »sanften« Tourismus vereint der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) mit seinen Aktivitäten im Freiwasserschwimmen.

 

Freiwasser aktuell...

 

WM-Team DSV Freiwasserschwimmen: Athletenprofile hier....


FINALE: LEONIE BECK GEWINNT BEIDE RENNEN UND GESAMTWERTUNG

 

18.9.17

Leonie Beck hat als neunte Freiwasserschwimmerin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die Gesamtwertung des LEN European Open Water Swimming Cups gewonnen. Hier mehr ...


 13.8.17

Lac Mégantic: Sechs Top 10 Platzierungen für DSV

 

Mit einem achtköpfigen Aufgebot startete der DSV am Wochenende beim FINA Open Water Weltcup im kanadischen Lac Mégantic. Erfolgreich - mit sechs Top 10 Platzierungen - stiegen die deutschen Schwimmer aus dem Wasser. Hier mehr...


Herwig und Straub eröffnen für die Freiwasserschwimmer...

 

Kassel, 14. Juli 2017. Am zweiten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Budapest steigen auch die Freiwasserschwimmer ins Wettkampfgeschehen ein.  Hier mehr...


Wellbrock und Wunram holen 5-km-Titel - Herwig löst WM-Ticket

 

Magdeburg, 02. Juli (SID) - Die Lokalmatadoren Florian Wellbrock und Finnia Wunram haben bei den deutschen Meisterschaften der Freiwasserschwimmer in Magdeburg die Titel über fünf Kilometer gewonnen. Die WM-Dritte Wunram, die bereits am Samstag nach 59:52,60 Minuten als Erste angeschlagen hatte, löste damit ihr zweites Ticket für die Weltmeisterschaften in Ungarn (14. bis 30. Juli). Die 21-Jährige hatte sich bereits für die doppelte Distanz qualifiziert.

Ihr Vereinskollege Wellbrock darf dagegen sein Startrecht im Balaton nicht wahrnehmen, weil er sich bereits für die 1500 m Freistil im Becken qualifiziert hatte. Für den 19-Jährigen, der am Sonntag in 53:22,02 Minuten siegte, rückt der zweitplatzierte Marcus Herwig (Magdeburg) nach.

Die jeweils zweiten WM-Starter über fünf Kilometer wählt Bundestrainer Stefan Lurz mit Blick auf die Staffel aus. Die Tickets für die zehn Kilometer hatten vor einer Woche beim Weltcup in Portugal neben Wunram die bereits 41 Jahre alte Ex-Weltmeisterin Angela Maurer (Mainz) sowie die Team-Weltmeister Rob Muffels (Magdeburg) und Christian Reichert (Wiesbaden) gelöst.

SID tl kd


TITEL, MEDAILLEN UND WM-QUALIFIKATION – DIE WICHTIGSTEN LINKS

Heute beginnen in Magdeburg (Barleber See I) die Internationale Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen.  Hier mehr...


 

 

FINA 10km Weltcup 2017 - Silber für Rob Muffels

25.06.2017 

Rob Muffels, Kristof Rasowszky und Andrea Manzi bei der Siegerehrung. Foto: DSV